Michas Clan aus der Salzstadt Halle (Saale) e.V.

Vereinsgeschichte

Der offizielle eingetragene Name unseres Vereins lautet: “Michas Clan aus der Salzstadt Halle (Saale) e.V.” Wir verwenden aber meist die schlichte Kurzform:
Salzstadtclan e.V.

2012 wurde eine Mittelaltergruppe von vier tapferen Rittern gegründet und nannte sich „Quinta-X-Essentia“. Ihre Aktivitäten waren enorm und niemand ahnte, dass fünf Jahre später die Gruppe über 20 Filme gedreht, mehr als 10 Fotogeschichten gestaltet und über 35 Auftritte absolviert haben würde. Aus dieser Gruppe entsprang die Theatergruppe des Hansevereins e.V., die bis 2019 auf den Salz- und Hansefesten tätig war. 2020 beschloß die Theatergruppe des Hansevereins einen eigenen Verein zu gründen, da ihre Ziele langfristig anders angelegt waren.

Im September 2021 schafften wir es, dass unser Salzstadtclan nach langer Bürokratie, als gemeinnützig anerkannt zu werden. Damit sind wir ein Freizeit- und Kreativverein, der die Geschichte der Salzstadt zwar immer im Fokus, aber auch andere kreative Projekte in Angriff genommen hat.

Unsere Leitfigur ist die Salzmagd (Sophie Wohlleben).

Wir führen kleine Theaterspiele auf, drehen Videofilme und gestalten Publikationen rund um die Geschichte der Salzstadt Halle. Mit einigen Halloren und dem Verein “Alte Salzstraße Halle-Prag e.V.” arbeiten wir zusammen.

Wir nennen in Halle ein Objekt unser Eigen, mit Vereinsraum, mittelalterlichen Ambiente rund um das Thema Salz, einem Volleyplatz, einem Mittelalterspielplatz und einer Naturbühne. Gemeinsam bauen wir dieses Objekt, eine Begegnungsstätte “Zum Salzwinkel” an der Saale in Lettin aus. Geschichte ist unser Metier, von der Gründung der Stadt bis heute. Unsere Salzmagd Ketlin ist die Leitfigur unseres Salzstadtclans e.V. Bei uns kann jedes Mitglied nach Bedarf, Lust und Laune, entsprechend seinem Können mitarbeiten. Unsere Mitglieder sind demnächst auch in Köln und Kassel zu finden und deshalb gestalten wir ein gemeinsames virtuelles Projekt. Dabei steht nicht nur die Salzstadt Halle (Saale) im Vordergrund. Außerdem sind Helfer für den Aufbau unseres Objekts, dem “Salzwinkel” in Lettin immer willkommen.

Kurze Vereinschronik

September 2023 – Auftritt beim 25-jährigen Fest des Offenen Kanals in Merseburg
Juni 2023 – Auftritt des Salzstadtclans in Lößnitz mit einem einstündigen Programm
Mai 2023 – Dreh und Shooting beim ehemaligen Salzgrafen Lothar Milde
Oktober 2022–April 2023 Micha, Christian und Sylvia arbeiten ständig weiter am Salzwinkel.
Oktober 2022 – Der Salzstadtclan nimmt an der Dankeschönveranstaltung in Lössnitz teil.
Juli 2022 – Die Baufirma Wohlleben verputzt die Räume im Salzwinkel.
Mai 2022 – Der Salzstadtclan erhält eine großzügige Spende aus der PS-Lotterie Sparen der Saalesparkasse.
April 2022 – Arbeitseinsätze mit Schülern im Salzwinkel
Februar 2022 – Mit dem Halloren Günter Frosch auf Werbetour für sein Buch “Ein Hallorer erzählt…”
November 2021 – Wir drehen einen Halophytenfilm und Filme in Slapstickmanier in einem Maisfeldgarten.
Oktober 2021 – Der Salzstadtclan spendete Bäume für den geschundenen Harz. Das dritte Kochduell findet statt. Der Salzwikel bekommt einen neuen Fussboden.
November 2021 – Wir drehen einen Halophytenfilm und Filme in Slapstickmanier in einem Maisfeldgarten.
2021 – Das Coronajahr macht uns zu schaffen, trotzdem gehen die Arbeiten im Salzwinkel weiter.
November 2020 – Das zweite Kochduell findet statt. Das “Kleine Lexikon von Halle” wird begonnen.
Oktober 2020 – Das erste Kochduell findet statt. Eine Woche räumen Schüler der Heine -Schule den Salzwinkel auf.
Juli 2020 – Der Salzstadtclan wird gegründet, Beginn der Arbeiten am Salzwinkel

Impressionen des Salzstadtclans