Halle – Lexikon

Endlich ist es (fast) geschafft. Das Halle-Lexikon ging heute in den Probedruck. Startschuss war der 05.04.2021. Geplant war ein Lexikon und eine Chronik in einem. Ein besonderes Programm musste her, denn es sollte ein Buch und eine Internetseite sein. Doch schon vier Monate später am 18.08.2021 sprengte das Vorhaben doch die Möglichkeiten des eingesetzten Programms „Lexikan“. Unsere Ansprüche waren damit nicht umsetzbar. Außerdem zeichnete sich die schiere Größe der Eintragungen ab. Wir mussten umprogrammieren. Es folgten drei Monate, um die vorhandenen Einträge in Word umzuformatieren und mit WordPress zwei neue Internetseiten zu schaffen. Die vorhandenen Chronik wurde vom Lexikon getrennt, es gab nun die „Halle-Lexikon-Seite“ und eine „Halle-Chronik“ Seite. Ab Februar 2022 waren alle Arbeiten abgeschlossen. Die Einträge waren durch Sigrid in einer Druckversion korrigiert, Bernd arbeitete viele Salzbeiträge zu. Jetzt begann eine sechsmonatige Korrektur, die geprägt war von Flüchen, Abstürzen im Programm, einem Hackerangriff und einigen Unwägbarkeiten. Obendrein mussten die schon fertigen Stadtplaneinträge komplett umprogrammiert werden, da die schiere Masse die ursprüngliche Technik nicht vertrug. So sind 302 Stadtplanübersichten neu programmiert worden. Da Sandy und ich getrennt arbeiteten, kauften wir uns einen eigenen Server, der es uns erlaubte, unabhängig zu arbeiten, da es vorher bei den Abgleichen erhebliche Probleme gab. Das warf uns manchmal zurück und war Anlass, fast aufzugeben. Doch wir bissen die Zähne zusammen und weiter ging es. Es entstand ein „Kleines Lexikon von 700 – 1700“. Es gibt zwar noch genügend Material für die Jahrhunderte danach, aber das ist zu zweit nicht schaffbar, da unser Verein und unser Verlag noch andere Aufgaben wahrnimmt.

Die Bilanz ist trotzdem beeindruckend.

Das Halle – Lexikon (hallelexikon.msw-welten.de) hat 762 Einträge. Integriert sind 307 Stadtpläne zu existierenden und nicht mehr existierenden Gebäuden, Straßen, Klöster und Kirchen.

Die Einträge umfassen: Begriffe 300, Gasthöfe 21, Gebäude 83, Kapellen 19, Kirchen 17, Kloster 3, Orte 152, Personen 54, Straßen 112, Vereine 11, Zeittafeln 8

In das Lexikon wurden 556 Fotos, Zeichnungen, Symbole usw. integriert, einige (12) gezeichnet von Trixi. Die modernen Fotos wurden selbst fotografiert (über 200) bei aufwendigen Exkursionen. Außerdem gibt es viele Sagen, die von Sophie gelesen wurden (mehr als 15).

Alle Einträge gibt es sowohl als Internetversion, als auch als Buchversion. Daraus folgt, alle Beiträge, Artikel, Bilder usw. wurde doppelt abgeglichen und eingetragen, wobei Sandy sich intensiv mit dem Buch auseinandersetzte und oftmals schier verzweifelte. Manchmal hasste sie das Buch und ich selbst zog den Kopf ein. Sie machte trotzdem weiter. Die letzten Fehler fand sie dann gestern am 15.09.2022.

Die Halle – Chronik (hallechronik.msw-welten.de) umfasst 412 Einträge von 700 – 1700 mit 141 Abbildungen.

Über 80 Bücher wurden gewälzt und ausgewertet. Das älteste stammt aus dem Jahre 1482 von Spittendorf.

Finanziert wurde das Ganze (Server, Programme usw.) durch unseren Kalender, die wir ebenfalls gestalteten. Die Arbeitszeit ist kaum einschätzbar. Insgesamt haben an dem Lexikon 6 Personen gearbeitet. Und eigentlich wurden Chronik und Lexikon neben unserer Arbeit im Verein und im MSW-Welten Verlag in eineinhalb Jahren fertiggestellt. Nachdem Probedruck erfolgt einen letztmalige Überprüfung.  Das klingt alles nach Angabe, ist es aber nicht, sehr wohl aber viel Stolz auf etwas, was fast nicht leistbar ist. Gern hätten wir das Buch als Farbversion, aber das ist nicht von uns stemmbar. So wird ein 365 – seitiges schwarz- weiß Lexikon gedruckt, mit Unterstützung der Saalesparkasse.